Vor einigen Wochen sorgte die Ankündigung für Schlagzeilen, Pocher wolle sich als seriöser Talker beweisen. Aus der Ankündigung wird nun offenbar ernst. Er wird wahrscheinlich Sportreporter für die Europa League. Wie aus seinem Umfeld zu hören ist, stünden zwar derzeit mehrere Optionen zur Auswahl. Verschiedene Sender hätten für unterschiedliche Sportarten ein Umfeld für den (Ex?)-Comedian. Noch sei nichts fix, aber am wahrscheinlichsten sei für ihn derzeit, für den Sender Kabel Eins aufzulaufen. Dort soll er unter anderem als Field-Reporter zum Einsatz kommen. Kabel Eins hatte mit dem als Loser League verschrienen Wettbewerb gute Quotenerfolge erzielt.

Die ProSiebenSat.1 Media AG hatte ohnehin zuletzt angekündigt, künftig noch mehr Sport zeigen zu wollen und aquirierte neue Senderechte bei Tennis, Fußball und Boxen. Gut möglich also, dass Pocher innerhalb der Senderkette mehrere Einsätze bekommt. Bereits bei Samstag Live beim Pay-TV-Sender Sky führte Pocher nach Bundesligaspielende diverse Sportlerinterviews, ohne großartigen Schalk und Schnack. Damit hat er sich wohl interessant gemacht für seriösere Sportformate. ProSiebenSat.1 wäre ein Heimspiel für Pocher. Hier begann er seine TV-Karriere mit „Rent a Pocher“. Für Sat.1 moderiert er derzeit bereits „Mein Mann kann“. (dh)

Foto: Sky (Montage: Clap)