Diese Give-Away-Tüten  sind ein Thema für sich. Oft bekommt der Event-Freund für den Nachhauseweg nach der lang gewordenen Medienfete noch so ein Ding mit auf die Heimfahrt. Leider findet sich darin mit Sicherheit nur absoluter Müll: Lanyards, Bonbons oder billigste Kugelschreiber mit Unternehmenslogo. Taschenlampen aus China sind da noch die Höhepunkte.

So erregte die aus Bio-Material hergestellte Tüte der Party „Movie meets Media“ in dieser Woche wegen ihres außergewöhnlichen Inhalts größte Aufmerksamkeit. Eine einzige weiße Box mit einem „Starter Pack“ Abnehmpulver* war da drin. So weit so gut, sagen Sie? Mitnichten. Der Veranstalter hält jedweden Gast offenbar für einen potenziellen Übergewichtskandidaten! Oder mit adipöser Veranlagung! Das kann sich zumindest der naive Event-Teilnehmer ob der (ungewollten?) Anmaßung durchaus fragen. Und das bei einem Veranstaltung mit gefühlter 50-Prozent Modelbeteiligung (Sarah Nuru, Barbara Meier, Papis Loveday). Aber die fühlen sich ja ohnehin immer zu fett.

Okay, Tele 5 bewies vor etlichen Wochen mal Humor und hat den „Playboy“ mit ins Tütchen geschmissen (Titelgeschichte: „Die schönsten Bäuerinnnen“). Oder haben die das etwa auch ernst gemeint? (dh)

Foto: Daniel Häuser

*Produktname der Redaktion bekannt