Tele 5 baut seinen Show-Schwerpunkt mit Comedian Peter Rütten (l.) deutlich aus: Laut Clap-Informationen sind ab Anfang Oktober drei neue Formate geplant, unter anderem eine größere Freitag-Abend-Sendung. In der Reihe„Rüttens Bullshit“ filtert der Anarcho aus dem Nachrichten-Dschungel die spannendsten Clips heraus und serviert diese neu vertont mit satirischem Pfeffer. Dabei bedient sich Rütten bei tagesaktuellen Ereignissen aus Politik, Sport, Boulevard, Kino und Internet. „In einer immer komplexer werdenden Welt mit einer nahezu unüberschaubaren Nachrichten-Flut helfe ich dem Zuschauer, Bedeutsames von Unwichtigem zu trennen. Die ‚Bullshit‘-Clips sind für mich persönliche Interpretationen des irritierend-irrwitzigen Ist-Zustands unserer Gesellschaft“, verrät Peter Rütten über das Konzept seiner Shows.

Größte Sendung: In „Rüttens Bullshit des Monats“, die erst am 1. November startet, präsentiert er die spannendsten Comedy-Clips der vergangenen drei Wochen. Höhepunkt der Show ist der Champions-Clip des Monats, der in einem speziell entwickelten Wahlverfahren ermittelt wird. Die 35-minütige Szenen-Revue ist damit vorerst einmal eine Zusammenfassung des Formats „Rüttens Bullshit des Tages“, bei dem er ab 7. Oktober montags bis donnerstags um 20.12 Uhr jeweils einen Clip aus dem aktuellen Geschehen in Rütten-Manier neusynchronisert. In „Rüttens Bullshit der Woche“, jeweils sonntags um 20.00 Uhr, zeigt er den Zuschauern noch eine Zusammenfassung aller Tages-Clips und packt eine weitere frisch recycelte News obendrauf. Mit den neuen Show-Formaten baut Tele 5-Geschäftsführer Kai Blasberg (r.) seine inhaltlich-humoreske Qualitätsoffensive weiter aus, die er für seinen Grünwalder Sender im Sommer letzten Jahres gestartet hat. (dh)

Fotos: Tele 5 / Montage: Clap