Ob ein Event in der Medienbranche ein Erfolg war oder nicht, wird natürlich längst auch am Widerhall der Internet-Gemeinde bemessen. So hat der Burda-Verlag haargenau ausgewertet, was rund um den Bambi Ende letzter Woche so alles im Netz passiert ist: Über 7,52 Millionen Facebook-User hat die offizielle Bambi-Seite mittlerweile, knapp 594.000 User haben aktiv auf Facebook durch Liken, Kommentieren und Teilen am Bambi interaktiv teilgenommen. Gesteigert werden konnten dadurch die Anzahl der Facebook-Fans von 207.000 auf 261.550, was einer erheblichen Steigerung 26,4 Prozent innerhalb von knapp drei Wochen entspricht.

Auch bei Twitter ging was: Der Hashtag #bambi war am Donnerstag und am Freitag erster Platz der Twitter-Trending-Topics in Deutschland, #bambi2014 war sogar auf Platz 3 der Trending Topics weltweit – und somit eines der meist diskutierten Themen im Kurznachrichten-Dienst. Insgesamt wurden 55.000 Tweets mit #bambi am 13. November abgesetzt. Bei YouTube klickten Bambi-Freunde knapp 1,3 Millionen mal auf die offiziellen Bambi-Videos der Musikauftritte. Noch neu ist der Miss Bambi-Contest: hier haben erst 560 Frauen teilgenommen, 30.000 Stimmen wurden abgegeben.

Aber Burda hat selbst viel zu dem Ergebnis beigetragen So gab es eine umfangreiche exklusive Berichterstattung vom roten Teppich am Bambi-Abend auf Facebook und natürlich auf Twitter. Die Fotos mit den meisten Facebook-Interaktionen sind übrigens hier abrufbar.

(dh) Foto: Hubert Burda Media