Medienevents.com bekommt breite Unterstützung. Die Planungshilfe der Kommunikationsbranche für Galas, Shows, Messen und Awards hat neue Partnerschaften mit den wichtigsten deutschen Medienverbänden geknüpft. Ab sofort arbeitet der Verband Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT), der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) und der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) mit Medienevents.com zusammen. Somit wird die Website künftig noch detaillierter die wichtigsten Events aus Print, TV, Hörfunk und Online abbilden können. Die Verbände unterstützen mit ihrem Engagement insbesondere die Idee eines transparenten Marktes für Branchenveranstaltungen. Das Bündnis wird auf der Website dokumentiert. Neben den Verbänden kooperieren viele Medienhäuser wie Verlage und TV-Sender seit längerem mit dem Dienst, so konnten bereits einige Doppelbelegungen von Event-Terminen vermieden werden

Technisch wurde vor kurzem auf der Website einiges verbessert. Unter anderem gibt es bei Medienevents.com jetzt eine optimierte Darstellung für Smartphones. Aktuell wurden auch die Eintragungsmöglichkeiten von Veranstaltungen vereinfacht. Bestimmte Pflichteinträge, wie etwa Bilder, sind nun nicht mehr nötig. Probleme bei der Eingabe des Datums wurden behoben. Wer also einen neuen Termin hat, kann ihn jetzt schneller direkt eintragen. Wem das dennoch zu kompliziert erscheint, kann seinen Terminhinweis einfach per Mail an events@medienevents.com schicken.

(Daniel Häuser) Foto: Screenshot Medienevents.com