Happy Birthday, Rainer! Am heutigen Freitag wird der Alt-Kommunarde 75. Wir hatten vor ein paar Jahren die Freude, ihn für die Jubiläumsausgabe von „Pardon“ bei uns auf der Couch zu interviewen. Die Antworten auf unsere kurz gehaltenen „Warum?“-Fragen stellen wir hiermit aus gegebenem Anlass online:

Warum Internet?
Es ist weniger ein materielles, sondern mehr ein geistiges Tool, das auch die Bewegung der 68er voranbringt. Und die Vergeistigung fördert. Im Netz gibt es im Grunde keinen Kapitalismus, da gibt es kein Geld. Das ganze Wissen der Welt ist dort kostenlos, also immateriell.

Warum weiß?
Das Positivste, was man haben kann, ist Licht. Und damit eben weiß. Weiß ist Reinheit. Kein Licht ist traurig depressiv, dunkel.

Warum Regeln?
Jeder muss sein Regelpaket erkennen und mit der Zeit optimieren. Und unser aller Leben damit verbessern.

Warum Kapitalismus?
In einer materialistischen Welt ist der Kapitalismus natürlich immer noch die beste Staatsform. Wir werden Kapitalisten bleiben, solange wir Materialisten sind.

Warum Körper?
Der materialistische Verstand, der die Frage stellt, kann es nicht verstehen, was wir eigentlich sind. Nämlich Geist.

Warum Sex?
Nun, weil es die größte Lust des materiellen Menschen ist.

Warum Lust?
Lust zu lieben beispielsweise. Ohne schöne Gefühle im Körper macht mir das Leben gar keine Freude, und ich habe vielleicht gar keine Lust zu leben. Ich brauch die Lust zu leben, um es mit diesem Körper länger auszuhalten.

Warum Deutschland?
Ich bin in diesem merkwürdigen Land geboren worden. Und ich will nach wie vor verstehen, was hier eigentlich los ist. Aber gern Deutschland, denn es verbessert sich auch einiges. Wir sind ein Stück vorangekommen.

Warum Wissen?
Sich durch Wissen selbst zu erkennen ist der beste Weg, um glücklich zu werden.

Warum Kaufen?
Das Wesen eines Buchs besteht darin, gelesen zu werden, durch die Bezahlschranken geht es aber kaum. Da ist Google ist fantastisch! Alles for free! Klar wirtschaften die kapitalistisch. Aber Google ist gut, weil sie nicht nur das Profitstreben im Sinn haben.

Warum keine Revolution?
Jede Revolution war zunächst immer ein Rückschritt. Es bedurfte immer der Gewalt.

Warum Spenden?
Was kannst du mit Geld machen? Der einzige Weg, es zu vergeistigen, ist, es ins Internet zu geben. Ein gute Möglichkeit, die richtigen Leute ins Netz zu holen.

Warum keine Drogen?
Es gibt Besseres.

Warum Fahrrad Fahren?
Das optimale Fortbewegungsmittel! Auch für größere Entfernungen! Es ist schnell und trainiert den Körper sogar. Im Gegensatz zum Auto.

Rainer radelt

(Bulo/Häuser) Fotos: Alexander von Spreti