Lange nichts gehört vom Ex-Quisma-Manager Ronald Paul. Bereits Anfang 2014 wurde sein Abgang bekannt. Im April 2014 übergab er dann das von ihm selbst gegründete Internet-Unternehmen an seine Nachfolger Nils Röhrig und John Witteseale. Kurze Zeit später wollte er mit einer neuen Geschäftsidee auftauchen, die mit „Technologie und Automatisierung“ zu tun haben sollte. Doch passierte damals nichts. Paul entschied sich dagegen und nahm sich eine längere familiäre Auszeit. Bis jetzt, denn nun will sich der 37-Jährige wieder geschäftlich neu orientieren. Der gebürtige Berliner berät bereits seit einiger Zeit einige Kunden in ihrer Digitalstrategie. Vor allem sein Digital-Know How im europäischen Ausland ist derzeit von einigen Kunden gefragt. Das ist auch kein Wunder, schließlich war Quisma als Search-Spezialist und Performance basierte Internet-Agentur in insgesamt 18 Ländern vertreten. Es wird also wohl noch einige Zeit vergehen, bis Paul eventuell wieder in einer großen Company einsteigt.

(Daniel Häuser) Foto: privat