Der Bundesligastart rückt näher, am 14. August rollt der Ball wieder. Die Verlage stürzen sich in diesem Jahr auf diesen Termin. So viel gedruckten Fußball wie jetzt gab’s wahrscheinlich noch nie: Über zehn Zeitschriften balgen sich mit mehr oder weniger dicken Extra-Ausgaben um die Gunst der Sportsfreunde.  Vorn dabei natürlich der Klassiker unter den Sonderausgaben: Das „Kicker“-Sonderheft kommt bereits seit 1963 auf den Markt, für den Fußballfan ist natürlich wieder die berühmte Stecktabelle dabei. Das „Sportbild“-Sonderheft setzt dagegen aufs Digitale, mit eigens kreierter App und dem üblichen Spielplan-Poster. Beide Konkurrenten erschienen, wen wundert’s, mit dem 22. Juli am selben Tag.

Einen erstaunlichen Kurs fährt dagegen „Bravo Sport“ mit seinem „Special“: Klar gibts da den „XXL-Spielplan“. Aber die Bundesliga-Stecktabelle befindet sich erstaunlicherweise in der regulären Ausgabe. Also zwei Sonderhefte? Vergleichsweise neu dabei im Spiel der Bundesligastartsonderhefte ist Gruner+Jahrs schnörkelloses „Elf Freunde“-Magazin. Eine Illustration im unverwechselbaren Stil von „Zurück in die Zukunft“ soll hier die nötige Aufmerksamkeit am Kiosk bringen. Nicht unkreativ.

Alle weiteren Hefte werden aber wohl hinter diesen vier gesetzten Spielern zurückstecken müssen. Das eine oder andere muss sogar noch auf der Ersatzbank Platz nehmen. Genug gelesen. Die Spiele können beginnen!

(dh) Fotos: Verlage