Ja, genau: Clap sucht die „Miss Unterföhring“. Denn neben Holly- und Bollywood ist die Gemeinde DIE Metropole fantasievoller Bewegtbild-Unterhaltung, sozusagen das Halligalliwood Bayerns. Idyllisch gelegen am nordöstlichen Rande Münchens. Doch nicht nur die Stars vor der Kamera begeistern die Fans. Nein, prominente Gesichter wie Annemarie Carpendale oder Jessica Kastrop haben Konkurrenz aus den Medienmachtzentralen selbst bekommen. Zumindest seit heute. In Ausgabe 54 (die morgen erscheint) finden Sie ein paar Vorschläge und Favoriten, die in Ufg (so die offizielle Abkürzung) derzeit besonders heiß gehandelt werden. Weil sie nicht nur topfit im Job sind, sondern ihre Kollegen aus Marketing, Sales und Programm teilweise sogar zu What’s-App-Gruppen animieren. Weitere Vorschläge nimmt die Redaktion unter clap@clap-club.de gern entgegen. Demnächst dann: die große Siegerehrung. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

So sieht das aktuelle Heft übrigens aus:

Clap_54_Cover

Und neben der Titelgeschichte über Mainstream-Media-Vorstand Tim Werner (Sie wissen schon, der von Romance TV, Heimatkanal und so) finden Sie darin Tipps für ehrliche Rausschmiss-Pressemeldungen, die personalisierten Emojis einiger Medienfuzzis und 10 Tipps zum besseren Workflow von Fischer-Appelt-Boss Frank Behrendt. Sie wissen schon, der Howard-Carpandale-Fanboy der PR-Branche. Wie jetzt, kennen Sie nicht? Dann aber schnell die aktuelle Clap kostenlos bestellen und probelesen!

(Red) Fotos: Clap