Noch vor drei Jahren haben wir sie in unserem Corporate-Publishing-Buch „Medientage für Einsteiger“ als unverzichtbaren Bestandteil der Münchner Mediensause schlechthin gefeiert: die Champagner-Bar, die alljährlich im ersten Stock des Justizpalastes die Medienmeute beschwipste.

Medientage-InnenseiteMedientage-Buch

Erstaunt (nein: erschreckt!) mussten wir in diesem Jahr feststellen: Sie fehlte! Stattdessen gab es Dickmacher in fester Form und entsprechend weniger Andrang. Doch nicht nur das: Auch die traditionelle Sushi-Bar (ebenfalls im Buch erwähnt) einen Stock höher suchte der Partygast vergebens. Stattdessen wurden am normalen Buffet die Reisröllchen mit dazu gereicht. Und das auch nur bis kurz nach halb neun.

Clap meint: Bring back the Rock ’n‘ Roll, liebe Medientage!

(Bulo) Fotos Daniel Häuser, Clap