Er gehört zum Anfang des Jahres fest in den Eventkalender, immer im Januar ist der Mira Award seit vielen Jahren ein bekannter Treffpunkt für die TV-Branche. In diesem Jahr ist das nicht so. Der ausführende Sender Sky hat die Feier im Frühjahr überraschender Weise nicht im Programm. Die Event-Website war kurzzeitig sogar offline. Wie Clap jedoch erfahren hat, ist die Pay-TV-Sause gar nicht abgesagt. Sky angelte sich nämlich einen Auftrag und ist im ersten Halbjahr 2016 erstmals austragender Sender des Bayerischen Fernsehpreises.

Deswegen haben sich die Unterföhringer dazu entschlossen, die Verleihung des Mira Awards kurzerhand in die zweite Jahreshälfte 2016 zu legen. Wann genau das sein wird und ob der Mira Award wieder in der Hauptstadt sein wird, steht aber noch nicht fest. „Damit präsentieren wir dieses Jahr der Branche und dem Publikum zwei herausragende Award-Verleihungen“, so ein Sprecher. Weitere Termine und Events finden Sie wie gewohnt auf Medienevents.com. (dh)

Foto: Sky