Sie gehen immer auf Ihre Geschäftpartner ein, sind empathisch, zuvorkommend und zuverlässig? Falsch! Falsch! Falsch! So wird es niemals etwas mit Ihrer Zukunft im Medien-Business. Mit diesen zehn handverlesenen „Clap“-Tipps machen Sie im Handumdrehen eine Turbo-Karriere in der Kommunikationsbranche.

1. Schmettern Sie Ihrem Business-Partner zur Begrüssung ein launiges „Sie sehen heute müde aus“ entgegen. Nach der Ansage wird er es definitiv sein!
2. Rückrufe sind etwas für Loser. Sie gewinnen im Geschäftsleben erst an Respekt, wenn Sie frühestens nach dem dritten Anruf ein Lebenszeichen von sich geben.
3. Sagen Sie Ihrer Assistentin, dass der anfragende Business-Partner alles in einer schriftlichen Mail fixieren soll. So gewinnen Sie Zeit. Und der Anfrager verliert dieselbe. Der entscheidende Dreh für Ihren geschäftlichen Erfolg!
4. Sagen Sie immer erstmal zu. Denn ein wie auch immer angedachtes Commitment liegt in der Zukunft. In Tagen? Monaten? Oder Jahren? Wer weiß das schon. So zappelt der Fisch im Netz.
5. Wenn Sie auf einem geschäftlichen Event gefragt werden, wie es mit der geplanten Kooperation weitergehen soll, sagen Sie: „Das liegt auf meinem Stapel ganz oben!“ Keiner muss erfahren, auf welchem Stapel.
6. Auch der hartnäckigste Verfolger muss irgendwann mal aufgeben. Sie kennen ja den alten Spruch: „Politik heißt, eine Entscheidung so lange aufzuschieben, bis sie nicht mehr relevant ist.“ Leben Sie danach.
7. Sollten Sie unvorhergesehenerweise auf einen anfragenden Business-Partner treffen, tun Sie einfach so, als hätten Sie geplant, ihn hier zu meeten. Im Grunde waren Sie längst bereit, zu starten. Fragen Sie frech: „Warum haben Sie sich nicht schon früher gemeldet?“
8. Falls es doch irgendwie konkret werden sollte, verweisen Sie an dieser Stelle immer auf die Corporate-Governance-Regeln. Die kennt im Zweifelsfall keiner. Und außerdem: Morgen ist ein neuer Tag, alles beginnt wieder von vorn.
9. Geben Sie auf keinen Fall den Diplomaten. Das wird sofort als Schwäche entlarvt. Sie sind der Einzige im Raum, der Forderungen stellen kann. Machen Sie das gleich zu Anfang jeden
Gesprächs deutlich.
10. Und: Seien Sie niemals Sie selbst! Jeder spielt seine Rolle. Und Ihre können Sie perfekt!

Text: dh
Foto: Alexander von Spreti