Im Hause Discovery scheint ein eher seltsames (Miss-)Verhältnis von Geschenk- und Verpackungsgröße zu herrschen. Genauer gesagt: eine indirekte Proportionalität! Während die TV-Macher bei ihrem monströsen Vorzeige-Häschen mit relativ wenig Müll auskamen, ist beim aktuellen Mini-Küchlein (rechts im Bild) das unliebsame Drum-Herum beinahe absurd voluminös. Aber vielleicht gehört das zum Konzept. Entdecken die Marketer dort doch immer relativ – sagen wir mal – ausgefallene Ideen

Text und Foto: Bulo