Das war ein kurzes Gastspiel. Clap stellte vor ein paar Wochen Knud Andresen als neuen Springer-Ansprechpartner vor allem für Presse-Angelegenheiten für „Bild“ vor. Jetzt ist er schon wieder weg. Bianca-Maria Dardon, Leiterin Markenkommunikation, (Foto) ist natürlich weiterhin „Bild“-Sprecherin. Springer arbeitet schon jetzt ohne dauerhafte Zuständigkeiten in der Kommunikation für die einzelnen Objekte. „Die PR-Manager der Unternehmenskommunikation unterstützen das Leitungsteam als Pressesprecher bei verschiedenen PR-Themen. Es gibt in dem Team aber keine dauerhaft festgelegten Zuständigkeiten, da das Unternehmen in seiner Dynamik und Vielfalt ein hohes Maß an Flexibilität erfordert und wir es vorteilhaft finden, wenn unsere Mitarbeiter die Möglichkeit haben, in allen Bereichen mitzuarbeiten und sich dabei ein möglichst breites Fachwissen und Kompetenz aneignen“, sagt Dardon zu Clap.

Die kommende Preiserhöhung von „Bild“ in Berlin-Brandenburg kommuniziert Dardon auch gleich selbst. Ab 6. Juni kostet kostet die Zeitung dort nunmehr 90 Cent statt 80 Cent, wie einige westdeutsche Ausgaben bereits auch schon. Bei den derzeitigen Preissprüngen im Zeitungsgewerbe scheint es nur noch eine Frage der Zeit zu sein, wann „Bild“ auch überregional 90 Cent kostet – und bis zum runden Euro ist es dann auch nicht mehr weit. (dh)

Fotos: Axel Springer