Eine alte Bekannte tauchte letztens überraschend wieder bei Sky Sport News HD auf. Kate Abdo, der frühere Star zum Start des Sportsenders, war live zugeschaltet vom englischen Ableger Sky Sport News UK. Das ist kein Zufall: Der Unterföhringer Sender sucht verstärkt die Zusammenarbeit mit seinen Sky-Partnern im Ausland. Das ist auch visuell ersichtlich: kommt der Besucher ins Foyer des Pay-Senders, wird er neuerdings von Bildschirmen empfangen, die das Live-Bild der anderen Sky Sport-Sender zeigen. So wird auch für jeden Mitarbeiter ersichtlich, was die Kollegen zum Beispiel in England gerade machen.

 

 

sky

Aber die stärkere Zusammenarbeit wird nicht nur beim Sport-Sender ersichtlich. Der gestern für den Herbst neu angekündigte Kanal Sky1 wird Sky-Produktionen der europäischen Schwestern übernehmen. Dazu zählen beispielsweise „The Tunnel“ oder „Hooten & the Lady“, aber auch zugekaufte Serien wie „Twin Peaks“, „Medici“ oder „Bordertown“. Außerdem gibt es die Sender-Marke Sky1 auch bereits in Italien als Sky Uno und natürlich auch in England.

sky1

Und nicht zuletzt läuft der in Deutschland vor kurzem neu gestartete Sender Sky Arts ja bereits erfolgreich in UK und Italien. Bei der Pressekonferenz zum Start betonte Sky-Programmchefin Elke Waltheim vor ein paar Wochen, dass bei anderen Sendern der internationalen Sky-Gruppe, sprich bei Sky Italia und Sky UK, der Kanal für Kunst und Kultur vom Publikum schon angenommen worden sei.

X3B0614_600-600x350

„Showing the best content across Europe“ ist seit kurzem im Eingangsbereich bei Sky zu lesen. Ein weiterer Hinweis auf die Betonung zum internationalen Geschäft. (dh)

sky2

Fotos: Sky, dh