Suche beendet: Nach dem überraschenden Aus für den Justizpalast, Clap berichtete, hat einer der wichtigsten Events der Medienbranche eine neue Heimat gefunden. Ende Oktober geht es im Rahmen der 30. Medientage erstmals in die Säulenhalle. Eine Location in der Münchner Arnulfstraße, die ebenso City-nah gelegen ist wie der Jutizpalast. Mit einher geht ein Wechsel der Agentur. Numehr wird der Event nicht mehr von Gral betraut, sondern vom Managment des Szene-Klubs H.e.a.r.t.

Nicht ändern soll sich dagegen die Anzahl der Besucher, die Säulenhalle hat ein großes Fassungsvermögen, sodass wie in den vergangenen Jahren über 1500 Gäste eingeladen werden könnten. Neben der für die Nacht der Medien bekannten Lichttechnik, soll in diesem Jahr ein neues Bewegtbild-Konzept hinzukommen. Die neue Nacht der Medien soll also vor allem auch visuell punkten. Und so könnte das Ganze dann aussehen:

halle2