„Trennt euch, bitte“. Unter dieser Überschrift beschrieb in dieser Woche Spiegel Online die „zerrüttete Union“ in einem markanten Kommentar.  Es ging natürlich nicht zuletzt auch um das angespannte Verhältnis zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer. In diesem Zusammenhang ist eine Meldung der Medientage München vor ein paar Tagen bemerkenswert: Die Eröffnungsrede im Rahmen der Gipfelveranstaltung der Medientage hält in diesem Jahr erstmals Bundeskanzlerin Angela Merkel. Am 25. Oktober wird sie damit erstmals gemeinsam mit Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer auftreten. Denn er hält in unmittelbarer zeitlicher Abfolge die Grußworte zur Eröffnung. Auch wenn die Partnerschaft der beiden im Herbst schon wieder stabiler sein könnte: Ein höchst spannendes Treffen ist es allemal.

Merkel überlässt somit nicht Seehofer allein das Feld bei den Meinungsführern der Kommunikationsbranche. Ohnehin ist die Anzahl der Auftritte in den letzten Jahren bei den Branchenveranstaltungen bemerkenswert.

merkel

Erst gestern war sie beim M100 Sanssouci Colloquium die Hauptrednerin.

Beim VPRT-Sommerfest war sie vor zwei Jahren der Stargast.

Und auch beim BDZV-Zeitungskongress trat sie 2014 vor der Verlegerschaft auf.

Foto: VPRT, BDZV, M100