Neben New York, San Francisco, London, Tel Aviv und Berlin hat Amazon, der Versandhandelsriese, ausgerechnet in München ein weiteres Pop-up Loft für einen Monat (25.10.-25.11.2016) geöffnet. Die bayerische Landeshauptstadt ist ja nicht mehr so gesegnet mit der Startup-Szene. Amazon gibt in seinem edel designten Loft registierten Mitgliedern und Startups die Möglichkeit technischen Fragen mit Web-Services Mitarbeitern in entspannter Athmosphäre zu klären, Show-Cases zu diskutieren und an Workshops teilzunehmen.

Die wahren Highlights sind im Keller des Shop zu finden. Hier befindet sich die sprachgesteuerte Carrera-Bahn, natürlich als Demonstration eines Show-Cases, aber doch zum realistischen Gasgeben. In einem der weiteren Case darf der Besucher ein Lego-Männchens konfigurieren.

Clap wollte sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen und hat das Pop-up Loft mit der Kamera besucht. Hier einige Impressionen aus der neuen Welt des entspannten Arbeiten.

l1000113_625

Hölzerner Empfang, der Securtity-Mann wollte nicht mit ins Bild.

Gemütliche WG-Atmospähre, hier lässt es sich der Start-upen.

Ask Amazon, hier werden Sie geholfen.

Entspannung, wo man hinsieht.

Leider nicht für Kinder, an einem der Show-Cases bietet sich die Möglichkeit ein eigenes Lego-Männchen zu konfigurieren.

Für die größeren Kinder steht eine sprachgesteuerte Carrera-Bahn zur Verfügung.

Aber es wird nicht nur gespielt.

Yeah. Startup Doping.

 

Foto und Text: Alexander von Spreti