Lange Schlangen vor dem Apple-Store. Das war einmal. Am heutigen Shopping-Tag des Jahres, dem Sagen umwobenen „Black Friday“ machte Clap den Hype-Check vor Ort. Am heutigen Kaufrauschtag fanden sich nur wenige Enthusiasten vor dem Apple Store in München ein, es gab weit mehr Verkaufspersonal als Kunden, die vor dem Store auf Einlass warten. Der Store wirkte fast verwaist. Und das trotz zahlreicher Spezial-Angebote: Konkret heißt das, beim Kauf von iPhone und Co. gibt es nur heute einen Wert-Gutschein obendrauf, den Kunden in iTunes einlösen können.

Für den Kauf eines Macbook erhält der Kunde statt eines kräftigen Preisnachlaß eine Gutschein im Wert von 150 Euro. Auf diesem Weg kommt der Apple-Gläubige zwar günstiger an Filme, Musik oder Apps. Am Ende landet das Geld aber trotzdem bei Apple. Vielleicht sind die Rabatte auch einfach nicht so zugkräftig wie erhofft. So hoch wie früher fliegt Apple scheinbar heute nicht mehr. (avs)

Fotos: Alexander von Spreti