Einen wichtigen Schritt hat der Medienmanager Dominik Wichmann gerade hinter sich: die neue Website seiner Looping Group ist vor kurzem online gegangen. Wichtigste enthaltene Message: „We turn companies into publishers“. Ein wichtiger Hinweis darauf, dass hier vor allem erfahrene Journalisten für die Unternehmen tätig werden wollen. Zwei bis drei neue Kunden, neben Mercedes, soll es ja geben. Doch welche Mitarbeiter sind das? Wie auf der Website zu sehen ist, werden mittlerweile 25 Mitarbeiter in Hamburg, Berlin und München genannt, die Wichmann um sich geschart hat. Auch die Zuständigkeiten sind offensichtlich geklärt.

Head of Print Content ist jetzt Rüdiger Barth, der ehemalige Chefreakteur der „P.M.“ Miriam Eichenlaub, früher unter anderem bei Axel Springer und „Für Sie“, ist bei Wichmann die Managing Editorin für das Büro in Hamburg. Der frühere Art Director vom „Stern“, Johannes Erler, wird bei Wichmann als Art Director für das Studio Hamburg geführt. Wenke Tzanakakis, Senior Editor Studio Hamburg, war beim „Stern“ Managing Editor Crossmedia. Alles in allem also eine Menge bekannter Köpfe vor allem von Gruner + Jahr. Wichmann war es es aber offensichtlich auch wichtig ein junges Team zu haben, etliche der neuen Kollegen sind noch in jungen 20er Jahren.