16 Jahre lang war er unter anderem leitender Redakteur beim „Focus“, nach Berlin wollte er nicht mitziehen. Wohl auch wegen seiner Liebe zu den Bergen. Stefan Ruzas war ebenso Mitgründer des Magazins „Monte“, jetzt macht er was ganz ähnliches. Denn er ist neuer Redaktionsleiter des „See-Magazins“, dass sich dem Fünfseenland um Starnberger See und Ammersee widmet.

In der von ihm bereits verantworteten neuen Ausgabe finden sich auf 132 Seiten nette und lesenswerte Geschichten über Sturmhauben, Arschgeweihe und Wiener Würstchen. Seiner Nähe zu Burda geschuldet ist wohl die Story mit Patricia Riekel, die über eine Liebelei am Starnberger See geschrieben hat. Außerdem gibt es blitzsaubere Infografiken von Eric Schütz, der auch neu im Team ist und ebenso vom „Focus“ kommt.