Was würden Sie erwarten, wenn Ihnen nach einer ausgelassenen „Playboy“-Party jemand eine Give-Away-Tüte in die Hand drückt? Ein Riesenposter mit dem Playmate des Jahres? Ein Abo zum Freundschaftspreis? Oder so ein Playboy-Parfum? Nichts dergleichen. Beim 45. Geburtstag des Burda-Blatts bekamen die Besucher in einer großen schwarzen Tüte ein Haarwuchsmittel mit auf den Weg – ein Konzentrat gegen „anlagebedingten Haarausfall“.

Das macht Sinn, denn einige männliche Besucher waren mindestens so alt, wie das deutsche „Playboy“-Magazin und damit womöglich im anlagebedingten Haarausfallalter. Die vor Ort befindlichen Schauspieler Max von Thun oder Simon Verhoeven haben das außergewöhnliche Geschenk sicher mit Humor aufgenommen. Nun gut, im Mittelpunkt des Abends standen aber ohnehin die Frauen.

pb1

Gitta Saxx und „Playboy“-Chefredakteur Florian Boitin küren das Playmate des Jahres, die Porsche-Fahrerin Kathie Kern.

pb2

Kein Dark-Rock, wie es vielleicht nach dem Duett mit Him-Sänger Ville Valo zu erwarten gewesen wäre. Doch Natalia Avelon trug ihr neues Album mit viel Verve vor.

pb3

Sieht ein wenig nach Isabelle Adjani aus und sorgt wie ehedem Davorka Tovilo für die nötigen Party-Schlagzeilen: Aktionskünstlerin Milo Moiré.