Alle Jahre wieder zieht es die Freunde der klassischen Musik auf den Münchner Odeonsplatz. Doch eine Kleinigkeit wird morgen, wenn der Schlagzeug-Artist Martin Grubinger auftritt, anders sein. Die für den Event seit vielen Jahren ausführende Agentur Pro Events hat sich nämlich einen neuen Auftritt gegönnt. Blackspace, ein Derivat der bekannten Agentur Kms, hat für die Pro Events-Mannen Gottfried Zuleger, Bernd Roos und Marcel Beilhack, unter anderem ein neues Logo entwickelt. Zentrales Element ist dabei ein wechselseitig ausgerichteter Pfeil, der auch als Klammer wahrgenommen werden kann. 

Und natürlich gibt es auch einen neuen Claim: Aus „Events, auf denen sie sich sehen lassen können“ wird das modernere „Events für die Öffentlichkeit“. Damit soll das Kerngeschäft von Pro Events noch stärker in den Fokus treten. Denn demnächst steht für die Großevent-Spezialisten schon mit dem Münchner Sommernachtstraum das nächste große Projekt in den Startlöchern.

Auf der neuen Website kann jeder Nutzer die Metamorphose mit Hilfe eine „Schiebers“ selbst sehen. In Anzeigen und weiteren Werbemitteln wird das Web-Design weitergeführt.

IMG_7871

Agenturchef Gottfried Zuleger (Mitte), mit seinen Partnern Bernd Roos (links) und Marcel Beilhack.

(dh)