Nicht so wahnsinnig viel Platz gab es in dieser Woche bei der anberaumten Lovescout-Pressekonferenz zur „Zukunft des Sex“. Geschäftsführer Michael Pilzek (im Bild) mietete zwar eine größere Suite im Pop-Up-Hotel – wie passend – „The Lovelace“. Nahm aber billigend in Kauf, dass spät kommende Journalisten höchstens noch einen Platz im King-Size-Bed bekommen konnten. Während vorne also Pressechefin Judith Pöverlein und Ulrich Köhler vom Trendbüro ihr Bestes gaben, ließ sich das ganze „Let’s talk about Sex-Ding“ locker vom Bett aus verfolgen.

lovescout

Und spannenden Content hatten Michael Pilzek und Ulrich Köhler (Trendbüro) übrigens auch mitgebracht: zum Beispiel, dass ‚Zeit‘ die entscheidende Ressource der Zukunft und das der Münchner Stadtteil Milbertshofen am Hart eine unterschätzte Liebes-Hochburg ist.

Fotos/Text: dh