… kommt für jeden der Moment, in dem er Abschied von den Eltern nehmen muss. History- und A&E-Boss Andreas Weinek (l.) hatte das Glück, seine Trauer über den jüngst verstorbenen Vater mit einem Lied verarbeiten zu können. Für ihn und dessen BlankWeinek-Bandkollegen Harry Blank (r.) drehte die Produktionsfirma Gary Glotz vergangene Woche das Musikvideo zu „irgendwann“, das Clap heute erstmals zeigt:

 

Die rund 30 Protagonisten im Clip sind fast alle Fans der bayerischen Kultserie „Dahoam is dahoam„, in der Blank seit zehn Jahren als Mike Preissinger die Hauptrolle spielt …Gruppe von der Seite

Getimed auf die Sekunde: Bei „Und der nächste!“ zogen die Komparsen ehrfürchtig an Blank vorbei …Loslaufen

… ganz so, wie im aufwändigsten Storyboard der Filmgeschichte geplant:Irgendwann-Storyboard-Skizze

Unter anderem „kondolierte“ auch Corinne Weinek, die Ehefrau des Songwriters (der übrigens wie üblich als letzter am Set erschien):Corinne

Blanks Schauspiel-Kollege Tommy Schwimmer (r.) improvisierte mit Weineks neuer Violinistin kurzerhand ein trauerndes Pärchen …Harry_Tommy

… sodass das ganze Video in nichtmal einer Stunde im Kasten war. Sehr zur Freude von Regisseur Bulo (l.) und Kamera-Künstler Moritz Röder:Bulo_Moritz

An dieser Stelle nochmal vielen Dank an alle mitunter weit angereisten Darsteller – IHR WART GROSSARTIG!

(Red) Fotos: Alexander von Spreti