Seit Juni 2017 produziert Sky Deutschland seine Sportberichte aus einer Zentralredaktion in Unterföhring. Als erster Chefredakteur in der Sender-Geschichte leitet diese Burkhard Weber. Damit wurde er zu einem mächtigen Mann im Hause. Der langjährige und erfahrene Sky-Mann verantwortet damit den Live-Sport, nach dem Abgang von Dirk Grosse den Nachrichtensender Sky Sport News sowie den Digital-Bereich.

Doch nun schon seit einigen Wochen scheinen sich dunkle Wolken über diese neu geschaffene Spitzenposition zusammenzubrauen. Nach mehrfach geprüften Clap-Informationen hat Weber zwar noch einen lang laufenden Vertrag, doch ob er diesen bis an das Ende der Laufzeit erfüllen wird, steht nun wohl aktuell zur Debatte. Sky Deutschland-Unternehmenssprecher Ralph Fürther kommentiert diese Personalie nicht. Ob Geschäftsführer Carsten Schmidt bald an die personelle Struktur seiner Zentralredaktion herangehen muss, werden die nächsten Wochen sicherlich zeigen. (dh)