Die Fußballnation schüttelt den Kopf. Auf dem Weg zum fünften Stern hat sich Löw auch noch für Mercedes vor den Karren spannen lassen. Denn er ist Testimonial für die gerade rauf und runter laufende Daimler-Kampagne „Best never Rest“. Deutsche Städte sind derzeit damit vollplakatiert. Die Schwaben wollten zu ihrem Abschied als DFB-Sponsor noch einmal so richtig Gas geben. Stattdessen müssen sie bei Verkehrsminister Scheuer zum Rapport auflaufen und nun dank Schummel-Software fett auf die Bremse treten. Europaweit werden fast eine Dreiviertel Million Diesel-Fahrzeuge zurückgerufen, davon allein 238.000 in Deutschland.
 
Kann „Jogi“ Löw eigentlich egal sein. Und passt doch irgendwie ins aktuelle Bild. Er selbst hat immer noch diese Siegermentalität – aber auch seine Partner? Auch die Mannschaft? Das WM-Auftaktspiel gegen Mexiko am kommenden Sonntag wird für Löw zum Lackmustest. Und es bleibt ein schwacher Trost: Es hätte ihn wohl schlimmer noch als Testimonial für die Lufthansa treffen können. Oder für die Deutsche Bank. Oder…
 
Text: Bijan Peymani
Foto: Mercedes Benz