Bereits seit dem ersten Quartal ist Sebastian Matthes beim „Handelsblatt“ neuer Stellvertreter von Chefredakteur Sven Afhüppe. Seine alte Stelle bei der Huffington Post Deutschland ist bei Burda seitdem immer noch unbesetzt. Warum lässt sich Burda so viel Zeit bei der Neuordnung der Chefredaktion der deutschen Huffington Post?

Laut Verlag ist noch nicht entschieden, welcher der beiden derzeitigen Stellvertreter das Amt übernimmt. Oder ob es jemand ganz anderes sein wird. Benjamin Reuter macht den Job schon länger. Trotzdem gilt Kinga Rustler (im Bild) als heiße Anwärterin für die Chefredakteurs-Position, die erst vor wenigen Wochen zur HuffPost gekommen ist. Die 34-Jährige war schon für Focus Online, „Welt am Sonntag“, „Stern“, „Freundin“, „Focus“ sowie „Bunte“ tätig. Außerdem liegen Online-Chefredakteurinnen derzeit voll im Trend. Die Geschichte zu diesem Trend konnten Clap-Print-Abonnenten im vorletzten Heft nachlesen. (dh)

 

burda

 

Foto: Hubert Burda Media