Der frühere „GQ“-Chefredakteur José Redondo-Vega hat eine neue Webseite. Und nicht nur das, dort gibt er mit seiner neuen Agentur „The Art of Storytelling“ein neues berufliches Vorhaben bekannt, nachdem er Ende 2016 den Münchner Verlag Condé Nast verlassen hatte.

Auf Joseredondovega.com fragt er in großen Buchstaben: Welche Kommunikationskanäle sind erfolgreich? Wie organisiert man Workflows & Prozesse? Un vor allem: Welche Story überzeugt? Mit„The Art of Storytelling“ will er versuchen, Antworten zu finden. Egal, ob Kunden- oder Publikumszeitschrift, Digital & Social Media-Strategie, Content Marketing – für jede Aufgabe will Redondo-Vega eine passende Lösung finden. Als „Clients & Partners“ nennt Redondo-Vega Burda News, die Agentur Vok Dams,  Porsche Design sowie Fischer Appelt.

Wie erwischten ihn bei einem sonnigen Herbstspaziergang: „Ja das stimmt, ich habe mich selbstständig gemacht. Und es sind auch ein paar größere Sachen in der Pipeline“, gab er sich zuversichtlich. Redondo-Vega arbeitet seit 30 Jahren als Journalist, Autor und Berater. Neben seiner Chefredakteurs-Tätigkeit bei „GQ“, war er bei „Vanity Fair“ Online-Chefredakteur“ und zuvor Producer beim „NDR“. (dh)

Foto: Privat