Das vom VDZ herausgegebene Magazin „Print and More“ hat eine neue Chefredakteurin. Bislang leitete VDZ-Kommunikationschef Peter Klotzki das quartalsmäßig erscheinende Magazin „Print and More“. Nachdem er nun gestern offiziell den Verband verlassen hat, musste auch die „Print and More“-Chefredakteursstelle neu besetzt werden. Seine Nachfolgerin übernimmt nun, wenig überraschend, auch redaktionell den Titel.

Das nächste „Print & More“-Magazin erscheint mit einer Druckauflage von 4.300 Exemplaren schon im April, insofern wird die Handschrift von Pabst frühestens im Juni zu erkennen sein. „Print and More“ will über die wesentlichen Medien­trends und ­Themen berichten, „getragen von großer Nähe zu Markt und Unternehmen“. Zugleich berichtet das Heft über die wich­tigsten Anliegen, die der VDZ im Auf­trag seiner Mitglieder betreut. (dh)

 

Foto: VDZ