In einem völlig neuen Ambiente präsentierte gestern ProSiebenSat.1 die Zahlen bei seiner alljährlichen Bilanz-Pressekonferenz. Während früher alles eher steif auf einem Podium vorgetragen wurde, wählte Konzern-Chef Conze das Studio des Boulevard-Magazins „taff“ für die Präsentation. Und das stylische Studio färbte auch ein wenig ab. Das Gefühl, mitten in einer Fernsehübertragung zu sein, unterstichen die laufenden Kameras und die gewählte Beleuchtung auf die Protagonisten.

Das Zahlenwerk trug Conze dabei gestenreich und emotional im Stehen vor. Mit im Podium waren, wie im Bild zu sehen, auch der bald das Unternehmen verlassende Vorstand Jan Kemper sowie Konzernsprecherin Stefanie Rupp-Menedetter. Kritische Fragen zu den anstehenden Personalien wich Conze zwar aus, verteidigte seine Position aber dennoch auf eine bis dahin ungewohnt lockere Art. Die scheidende Vorständin Sabine Eckhardt beantwortete die Fragen übrigens aus der ersten Publikumsreihe. 

Im Mittelpunkt der Präsentation stand unter anderem auch Michaela Tod, die bei ProSiebenSat.1 neuer Co-CEO der Entertainment-Sparte wird. Sie war bei der PK zwar nicht anwesend, doch gibt es nun nach einem Foto-Shooting erstmals ein offizielles Bild der neuen P7S1-Frontfrau, welches wir hier zeigen. Michaela Tod, deren Name Englisch auszusprechen ist, wird am 1. April 2019 in Unterföhring anfangen. (dh)

Fotos: ProSiebenSat.1, dh