Erst Ende 2018 brachte der OZ-Verlag von Medweth ein weiteres „Do-it-yourself“-Magazin an den Kiosk. „Einfach machen“ kam mit einer 80.000er Druckauflage für einen Copy-Preis von 3,90 Euro an den Kiosk. Zielgruppe waren Frauen, die mit dem Heft „trendige Ideen zum Selbermachen“ bekommen sollten. Nach Clap-Informationen soll damit nun schon wieder Schluss sein. Die letzte Ausgabe von Chefredakteurin Ann-Kathrin Hentsch war offensichtlich die Ausgabe vom Februar 2019, die Mai-Ausgabe soll scheinbar nicht mehr am Kiosk erscheinen.

Leider war bis Redaktionsschluss bei Medweth zum Thema keine Stellungnahme zu bekommen. Eine Pressestelle scheint es bei dem Rheinfeldener Verlag nicht mehr zu geben, die Nummer wurde abgeschaltet. (dh)