Das ging schnell: Vor rund drei Wochen berichtete Clap, dass NBC Universal Networks unter das Dach der Sky Deutschland GmbH schlüpfen wird. Nun sind bereits Fakten geschaffen worden.

Bereits seit dem 1. Mai ist die NBC Universal Global Networks Deutschland GmbH nun ganz offiziell Teil der Sky Deutschland GmbH. Das bleibt nicht folgenlos. Zu den ersten Konsequenzen gehört nun ein Standortwechsel für die Mitarbeiter der NBC Universal-Mitarbeiter in der Münchner Theresienstraße. Darüber sind diese bereits informiert worden. Und dieser Wegzug soll erstaunlich schnell vonstatten gehen. Offensichtlich gibt es für Sky Deutschland gute Gründe, mit dieser Maßnahme möglichst schnell neue Ressourcen zu erschließen.

Geplant ist der Umzug in den nächsten Wochen, nach Clap-Informationen sogar bereits zum 1. Juli. Das klingt ambitioniert und ist es auch. Daher könne es auch gut sein, dass dieser Termin sich auch noch verschieben kann, wie ein Sprecher betont. Im Juli ist auch der im Vorfeld arbeitsreiche NBC Universal-Event „Shocking Short Award“. Doch die Umzugskisten können auf jeden Fall schon einmal geordert werden: „Gemeinsam prüfen wir nun, wie wir die neue Zusammenarbeit unter einem Dach optimal für den gemeinsamen Erfolg gestalten“, heißt es bei Sky Deutschland

Alle sollen in Unterföhring unterkommen. In welchen Gebäuden die Mitarbeiter einziehen werden, wird aber noch zu klären sein. Möglicherweise kommt eine Aufteilung an verschiedene Standorte infrage. Beispielsweise sitzt Sky Media nicht im Headquarter, sondern in der Betastraße 7. Sales-Mitarbeiter von NBC Universal könnten also ihre neue Heimat beispielsweise dort finden.

Ob alle NBC Universal Mitarbeiter mitziehen werden? Angeblich müssten mit allen noch Gespräche geführt werden. Es gebe keine offiziellen Beschlüsse an dieser Stelle etwas einzusparen. Zu klären bleiben aber dennoch einige Details, was die Theresienstraße angeht. Untermieter dort sind noch die Mitarbeiter des Medienunternehmens A&E Networks Germany (unter anderem History Channel und künftig Crime & Investigation). Diese haben angeblich noch einen Mietvertrag bis Ende des Jahres. Aber auch solche Probleme werden und müssen sich lösen lassen, denn hier ziehen ganz andere Kräfte an den Riemen, die sich vor Mietverträgen sicher nicht aufhalten lassen. (dh)

NBC Universal muss sich vom traditionsreichen Standort mit den einladenden Terassen verabschieden.

Kleine Idylle mitten in der Münchner Maxvorstadt.

Fotos: Alexander von Spreti