13 Jahre lang war Jürgen Marks Mitglied der Chefredaktion der „Augsburger Allgemeinen“ und dort unter anderem für die Entwicklung der digitalen Medien zuständig. Nun wechselt der 56-Jährige in das Bayerische Wirtschaftsministerium. Dort übernahm er am 1. August unter Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger die Leitung der Pressestelle. Mit seinem Einstieg soll die Abteilung auch die Kommunikation in den digitalen Kanälen verstärken.

Marks ist ein bekannter Name im Mediengeschäft. Für Helmut Markwort war er lange Korrespondent des „Focus Magazins“, sechs Jahre war er Chefredakteur von Focus Online. Außerdem war er in verschiedenen leitenden Positionen für Axel Springer tätig, unter anderem für „Die Welt“. Für Marks ist übrigens schon seit längerem  Yannick Dillinger an Bord der „Augsburger Allgemeinen“, er war davor stellvertretender Chefredakteur bei der „Schwäbischen Zeitung“. Im Laufe des Jahres soll er stellvertretender Chefredakteur mit dem Schwerpunkt digitale Transformation werden bei der „Augsburger Allgemeinen“ werden. (dh)

Foto: Augsburger Allgemeine