Der langjährige „w&v“-Online-Redaktionsleiter hat München verlassen. In Hamburg hat Frank Zimmer sein neues Domizil aufgeschlagen, dort orientiert er sich nach dem Weggang vom Süddeutschen Verlag neu. Der Umzug in die Hansestadt macht beruflich für ihn Sinn, unter anderem arbeitet er für ein größeres digitales Projekt der Hamburger Senatskanzlei.

Einen Nachmieter für seine Münchner City-Wohnung zu finden war natürlich leicht. Doch wie ist es möglich nach so einer beruflichen Entscheidung eine Wohnung im angespannten Hamburger Immobilien-Markt zu finden? Das war zumindest nicht so schwer wie gedacht, berichtet Zimmer, der schon immer gerne nach Hamburg gehen wollte. 

„Eigentlich wollten wir nur mal gucken, ob wir überhaupt eine Wohnung finden würden. Ein Wohnungs-Gesuch auf Facebook hat Wunder bewirkt“, sagt Zimmer. Erstaunlich: Durch einen Hinweis des bekannten Netzpolitikers Nico Lumma hatte Zimmer schon nach 36 Stunden eine neue Unterkunft. Sie bewohnte ein Ex-Leagas-Delaney-Manager, der zur Agentur Spark 44 nach Frankfurt sm Main gewechselt war.

Und die neue Wohnung hat es in sich: „Komischerweise ist die Wohnung sogar auf Instagram bekannt, sie hat sozusagen 100.000 Follower, weil die Frau des Vermieters, Anne Dirfart, Interior-Influencerin ist“, erzählt Zimmer. Wer also wissen will, wie schick Zimmer jetzt wohnt, schaut einfach hier.  (natürlich hat er die Wohnung unmöbliert übernommen) dh

Foto: Lisa Haensch