Ende vergangenen Jahres verließ der langjährige frühere Geschäftsführer Holger Paesler die Verlagsgruppe Ebner Ulm. Nach einem längeren Sabbatical mit einer Weltreise hat er nun wieder eine neue Führungsposition gefunden. Er wird ab dem 1. Januar 2020 neuer Geschäftsführer des Verbands Südwestdeutscher Zeitungsverleger und soll dort unter anderem die „Herausforderungen der Digitalisierung“ bewältigen. Paesler ist ein bekannter Name im politischen Medienbusiness: Vor seiner Zeit in Ulm hatte der 49-Jährige bereits als Geschäftsführer des Verbands Bayerischer Zeitungsverleger gearbeitet. Beim BDZV, der künftig Bundesverband Digitalpublisher und Zeitungsverleger heißen soll, war er Leiter Medienpolitik.

Der Rechtsanwalt löst damit Stephan Bourauel ab, der seit 1997 Geschäftsführer des VSZV gewesen ist. Der Verband Südwestdeutscher Zeitungsverleger e.V. ist der Zusammenschluss der Zeitungsverlage und deren digitaler Unternehmen in Baden-Württemberg. Er setzt sich für die Wahrung und Vertretung der gemeinsamen ideellen und wirtschaftlichen Interessen der Verlage im Bundesland ein. Der Verbandssitz ist Stuttgart. (dh)

Foto: Ebner