Man muss sich wohl daran gewöhnen: bei der Auszeichnung „GQ – Men of the Year“ stehen nicht die Männer, sondern vor allem die Frauen im Vordergrund. Zum Beispiel stahl schon 2016 Supermodel Naomi Campbell den Jungs die Show, selbst Bill Murray konnte nicht wirklich mithalten. Und 2014 zog Karolina Kurkowa die Blicke auf sich und nahm den Preis als „Gentlewoman of the Year“ mit. Und im letzten Jahr wurde Donatella Versace als Fashion Icon geehrt. Nun kommt also Hollywood-Star Sharon Stone. Das wird am roten Teppich ein Hauen und Stechen geben – und Formel 1-Champion Lewis Hamilton wird sich entspannt zurücklehnen können. 

Na gut, es bleibt eigentlich nur noch die Frage zu klären – welcher Condé Nast-Manager überreicht ihr eigentlich den Preis “Woman of the Year” in der Komischen Oper in Berlin? Einen neuen „GQ“-Markenverantwortlichen gibt es ja nach dem Weggang von Chefredakteur Tom Junkersdorf noch nicht. Aber vielleicht überrascht der Verlag ja noch mit einer kurzfristigen Personalie. (dh)

Foto: Gage Skidmore/Flickr