„ICH BIN BAF!“, dürfte sich da vermutlich auch Santa Claus himself denken. Zurecht! Denn ab Sonntag öffnet die Bayerische Akademie für Fernsehen und Digitale Medien (BAF) jeden Tag ein Türchen – genauer gesagt: ein Riesenfenster – ihres Cartoon-Kalenders. Wem das Herausgefiesle von Schokoglöckchen aus seinem Standard-Kalender also zu unspektakulär ist, der kann sich an der Unterföhringer Betastraße 10g auf dem Weg zur S-Bahn vorweihnachtlich inspirieren und unterhalten lassen.

Verantwortlich für die temporäre Fassadengestaltung ist Gary Glotz, die Bewegtbildmöglichmacherei von Clap-Herausgeber Bulo. Der betrachtet die Installation als „eine Art großes Daumenkino, das besonders von weitem wirkt und somit irgendwie auch Fernsehen ist“.

(Red) Foto: Gary Glotz