Im April diesen Jahres meldeten wir den Weggang  von Jan Schwark von der ProSiebenSat.1 Media SE. Nun hat der Mann, der bislang in vielen unterschiedlichen Medienunternehmen gearbeitet hat (unter anderem Sport.1, EM.Sport Media, Constantin Medien) ein neues Betätigungsfeld außerhalb der angestammten Kommunikationsbranche gefunden. Und zwar bei einem E-Mobility-Diensleister. Bei Uze ist er seit kurzem Chief Digital Officer unter CEO & Co-Founder Alexander N. Jablovski.

Und was genau macht Uze? Das Aachener Unternehmen entwickelt eine Open Innovations Plattform, die jedes Fahrzeug einer Flotte von Elektrofahrzeugen zeitgleich multipel nutzbar macht – als Fortbewegungsmittel, „Letzte Meile“-Transport, Daten-Analyst oder digitale Werbefläche. Bei letzterem Punkt dürfte sich Schwark insbesondere angesprochen fühlen. In der Zukunft verspricht Uze zudem kostenlose E-Mobilität für den Endkunden. (dh)