Nachdem der Medienfachdienst Meedia von Hamburg nach München umgezogen ist, stellt sich der Service auch in der Redaktion personell neu auf. Bereits bekannt wurde vor etlichen Monaten, dass der ehemalige „w&v“-Mann Matthias Oden Chefredakteur ist. Nun bekommt er auch noch eine Stellvertreterin. Nach Clap-Informationen wird ab Februar Christa Müller bei Meedia in dieser Funktion anfangen. Sie kommt von Burdas Content-Marketing-Schmiede C3, also direkt aus dem vorherigen Wirkungskreis von Oden. Bei C3 war der neue Meedia-Chef seit 2017 Content Director

Christa Müller war rund zwei Jahre Lead Editor bei den Content-Marketing-Spezialisten. In der Kommunikationsfachpresse kennt sie sich aber auch bestens aus – fast fünf Jahre lang arbeitet sie in der Hultschiner Straße beim Meedia-Wettbewerber „w&v“ als Director Storytelling.

Weitere neue Redakteure für Meedia holte Oden auch von C3: So wechselt unter anderem Ben Krischke zu den Neu-Münchnern. Auch er arbeitete bei „w&v“ und wirkte zuletzt bei C3 als Editor. Wie zu hören ist, bat Meedia bei etlichen weiteren ehemaligen „w&v“-Redakteuren um Zusammenarbeit. Doch einige langjährige Kräfte, die dort vor kurzem gegangen waren, hatten bereits andere Alternativen.

Und auch bei den Blauen aus Frankfurt am Main gibt es Veränderungen. Vera Günther, die bislang für  „Horizont“ aus München gearbeitet hat und langjährige Fachpressejournalistin ist, wechselte zum neuen Jahr zur Agentur Serviceplan. Dort ist sie jetzt Senior Corporate Communications Managerin. (dh)

 

 

Foto: Xing, Linkdin