Am 5. März kommt nunmehr die neue „ADAC Motorwelt“ in 9.100 Edeka-Märkten und Netto-Filialen. Das Heft ist längst gedruckt und befindet sich in der Auslieferung. Doch was passiert inhaltlich? Es gibt nach Clap-Infos noch einige Überaschungen: so verpflichteten die Macher, produziert wird das Heft von Markus Schönmanns Agentur Storyboard, die bekannte Journalistin Meike Winnemuth und Sternekoch Holger Stromberg für eine längere redaktionelle Zusammenarbeit. In der ersten Ausgabe gibt es von beiden auch schon die ersten Geschichten.

Vertreten ist im Frühlingsheft auch Starjournalistin Anja Rützel, die gerade auf Tour gewesen ist. Zu Wort kommen darüber hinaus Prominente, wie die Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo, Elyas M’Barek oder der Regisseur Simon Verhoeven. Wiederkehrende Elemente sind große Reportagen, ein Terminplaner und Interviews. Auch die hinreichend bekannten ADAC-Tests dürfen natürlich nicht fehlen. Abgerundet wird das Magazin durch einen übersichtlichen Serviceteil.

Und wie läuft das jetzt genau mit den Regionalausgaben? Die „Motorwelt“ enthält ein mindestens 20-seitiges von den ADAC-Regionalclubs verantwortetes Supplement mit ergänzenden Informationen und Reportagen speziell aus der jeweiligen Region des Lesers. Sieben verschiedene wird es davon geben. 

Unter dem Motto „Einfach weiter lesen“ begleitet außerdem eine groß angelegte Werbekampagne den Launch und führt ADAC-Clubmitglieder über Print, Online, TV und Hörfunk bis in die Supermärkte und mit diversen Point-of-Sale Maßnahmen direkt zur Edeka-Kasse. (dh)

Anbei einige Bilder aus der Produktion der neuen Ausgabe:

Foto: ADAC, Random House, Holger Stromberg