Die Print-Reichweiten steigen zwar momentan, doch die Corona-Krise setzt einigen Special-Interest-Titeln mächtig zu. Das betrifft insbesondere die Anbieter von Reiseliteratur. Zumal ja Buchläden, in denen diese Titel teilweise vertrieben werden, sowieso geschlossen sind. Nun ist vom MairDumont Verlag zu hören, dass der „Dumont Bildatlas“ pausiert. Aufgrund der Reisebeschränkungen hat sich der Reiseverlag entschieden, die Herausgabe von weiteren Neuerscheinungen des „DuMont Bildatlas“ vorläufig auszusetzen.

Nach jetzigem Stand plant die Verlagsleitung die Auslieferung der nächsten Titel erst wieder im August oder September. Ob sich bis dahin die Reisesituation entscheidend verbessert hat, bleibt natürlich abzuwarten. Das Medienunternehmen will dennoch mit einer schnelleren Erscheinung reagieren, sollte sich eine Veränderung Lage abzeichnen. 

Auch von den Managern von Zeitschriftentiteln wie „Geo Saison“ oder „Merian“ dürften in diesen Tagen Entscheidungen zu erwarten sein, wie mit der aktuellen Reisekrise umzugehen ist. (dh)

Foto: Screenshot