Back to Business. Max Conze ist weg bei ProSiebenSat.1, selbstverständlich wird weiter auch ohne ihn intensiv an seinem Lieblingsprojekt Joyn gearbeitet. Zu den Hausaufgaben gehört dabei noch die vollständige Migration der Maxdome-Abonnenten. Das soll offensichtlich schon in den nächsten Wochen abgeschlossen sein.

Zum Start von Joyn Plus+ Ende vergangenen Jahres hieß es bei ProSiebenSat.1, dass Maxdome für eine Übergangsfrist weiter bestehen und dann im Laufe des Jahres 2020 endgültig verschwinden soll. Wie nun aus dem Unternehmen zu hören ist, ist die Einstellung des operativen Betriebs für den Sommer vorgesehen. In den letzten Wochen wurden hinsichtlich des Vorhabens Nägel mit Köpfen gemacht. Seit März ist eine Neuregistrierung bei Maxdome nicht mehr möglich. Neue Mitglieder werden direkt an Joyn weitergeleitet.

Den Maxdome-Store soll es allerdings noch weiterhin geben. So ist ein Login für Bestandskunden bei Maxdome über den Sommer hinaus wohl immer noch möglich, um sich beispielsweise Filme direkt zu kaufen. Darüber hinaus seien aber keine weiteren Aktivitäten hinsichtlich Maxdome zu erwarten.

Ansonsten ist das Timing für Joyn und Joyn Plus+ gut. Ebenso wie Netflix, die kürzlich ein Rekordquartal verkünden konnten, profitiert der Streaming-Dienst in der Corona-Krise von steigendem Interesse. Weil in der Corona-Pandemie die Menschen zu Hause bleiben, schließen viele Menschen neue Abos ab. Derzeit verzeichnen die Münchner 7,5 Millionen App-Downloads und laut Unternehmensangaben 6,5 Millionen aktive User. (dh)