Corona lässt uns alle noch total irre werden – und zunehmend verblöden. Darauf setzen jedenfalls die Marketing-Genies dieser Welt. Ein Beleg ist der aktuelle TV-Spot für die Marke „Lacalut“ aus dem Hause Dr. Theiss Naturwaren mit Sitz im saarländischen Homburg. „Gerade jetzt“ sei Mundhygiene „besonders wichtig“, mahnt gleich zu Beginn ein so ernannter „Hygieneforscher“ namens Frederic Hoffmann. Sympathischer Typ, modische Brille, weißer Kittel – das verfängt.

Und wirft doch gleich mehrere Fragen auf, umso mehr in Zeiten, in denen das Land von Epidemiologen, Virologen und Infektiologen regiert wird. Wo reiht sich da ein Hygieneforscher ein, kann er in dieser Liga überhaupt mitspielen? Wer ist eigentlich Frederic Hoffmann? Und was will eine „antibakterielle“ Zahncreme gegen ein Virus ausrichten? „Hygiene endet nicht beim Händewaschen“, erklärt der nette Herr Hoffmann am Ende des Spots. Und Denken auch nicht in der Pinkelpause.

Text: Bijan Peymani

Foto: Screenshot