Das hätte ein schöner Spätsommertrip nach Südeuropa werden können: Nachdem der vom VDZ veranstaltete Digital Innovators‘ Summit wegen Corona zunächst nach Portugal verlegt wurde, muss nun auch dieses Vorhaben abgesagt werden. Der Grund ist nachvollziehbar: Der FIPP World Media-Kongress, mit dem der Innovators‘ Summit laufen sollte, wird nun auch zu einer reinen Online-Veranstaltung. Das gaben die Macher auf ihrer Website vor kurzem bekannt. Somit wird es in diesem Jahr also keinen realen DIS-Event geben. Wie auf der Website angegegeben, sollte er eigentlich Mitte September starten.

Der Digital Innovators‘ Summit (DIS) findet somimt dieses Jahr ebenso wie einige andere auch, als Online-Konferenz statt. Und zwar fast einen ganzen Monat lang: vom 2. bis 30. September. DER VDZ plant mit mehr als 80 internationalen Speaker, die live in Webinaren auftreten sollen. Als Veranstalter legen VDZ und FIPP größten Wert auf die Gesundheit und Sicherheit ihrer Teilnehmer und Referenten. „Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer profitieren von einem noch umfangreicheren Programm als gewohnt. Denn mit dem DIS-Ticket kann man zusätzlich alle Vorträge und Veranstaltungen des FIPP World Congress wahrnehmen“, so eine VDZ-Sprecherin. Dafür gebe es eine eigens eingerichtete Plattform während des Events und zwei Monate danach.

Insgesamt zeigt sich derzeit kein homogenes Bild, was die mögliche Durchführung von Branchenevents in den nächsten Monaten angeht. Einige Herbstevents, wie die Dmexco oder die Frankfurter Buchmesse, sind weiterhin auch als reale Events fest eingeplant. Oder werden auf einen späteren Zeitpunkt verlegt, wie etwa Movie meets Media. Andere Veranstaltungen sind ersatzlos gestrichen worden. Der VDZ hat schon den Publishers‘ Summit für den November abgesagt. Ein schwieriges Event-Jahr für den Verband. (dh)

Foto: Ole Bader/DIS