Äußerst sportlich zeigt sich seit etlichen Jahren Bertelsmann-Chef Thomas Rabe auf Twitter. Beispielsweise als Gebirgssstürmer  in den Dolomiten oder als Marathon-Mann im schweizerischen Interlaken. Auch beim Berlin-Marathon war er dabei.  Zuletzt machte er beim Kurznachrichtendienst auch als Rennradfahrer auf sich aufmerksam. Im Rahmen einer von ihm initiierten Challenge wurden 200.000 Euro an eine Kinderhilfsorganisation erfahren, errudert und erlaufen. Er selbst war mit einem Profi-Rad am Start, wie seine Twitter-Bilder zeigten.

Wie rüstet sich so ein Fitness-orientierter Bertelsmann-Geschäftsführer aus? Rabe schwört offensichtlich auf Specialized, wie wir herausgefunden haben. Top-Material – mit dieser Marke fuhren bei der Tour de France zuletzt auch die Teams von Bora Hans Grohe und Quickstep. Wahrscheinlich handelt es sich bei dem von Rabe gezeigten Modell um das Tarmac S-Works, Baujahr 2019. Der Schriftzug „S-Works“ und der Firmenname „Specialized“ wurden in Rabes Version allerdings entfernt, der Rahmen kostet so um die 3900 Euro. Der Rest des Rades wurde offensichtlich individuell zusammengestellt. Auf jeden Fall können mit dieser Ausstattung viele tausend Kilometer runtergespult werden! (avs, dh)

Foto: Bertelsmann, Specialized