Erst Ende letzten Jahres gab Axel Springer den Launch von „Deutschlands größtem Reisemagazin“ bekannt. Das vermeldete Clap exklusiv. Unter der Führung von Ulrike Zeitlinger-Haake, die damit ihr erstes großes Projekt nach dem Weggang aus der Bild-Redaktion, hin zum „Innovation Lab“ abgeschlossen hatte. Mittlerweile erschien, trotz Corona, ein April-Heft der Beilage. Die nächste Ausgabe soll erst wieder im Herbst erscheinen, wie der Verlag mitteilt.

Wer den Job von Zeitlinger-Haake übernimmt ist bislang unklar. Im Impressum der April-Ausgabe wird sie noch als Redaktionsleiterin geführt. Die Redaktion wird weiterhin von Bettina Kochheim gemacht. Auch fraglich ist, in welcher Form es mit dem „Innovation Lab“ weitergeht, welches Zeitlinger-Haake aufbauen und führen sollte. Eine Entscheidung darüber sei noch nicht getroffen, heißt es bei Axel Springer. (dh)