Publizist und Verleger Wolfram Weimer stand jahrelang als der Vorzeige-Wertkonservative in der Öffentlichkeit. Nun sei er von so vielen Leuten rechts überholt worden, dass dieses Bild nicht mehr stimme. Das sagte der Chef der Weimer Media Group in dieser Woche auf den Medientagen München beim alljährlichen Interview-Format Clap-Couch. Aber es wurden auch noch vielen andere Themen angeschnitten. Wer wissen will, wie es etwa mit seiner Neuerwerbung „The European“ weitergeht, schaut rein ins Gespräch über Konservatismus, Versäumnisse und Digitalminister. In einem 5-Minuten-Zusammenschnitt.

 

 

Zur Extended-Version geht es hier lang