Ungewöhnliche Aktion auf den kommenden Medientagen München: Der Clap-Herausgeber wird am 24. Oktober den Messestand zur neuen History-Animationsreihe live entstehen lassen. „Der Mann auf der Bank“ erzählt darin „kurze Geschichten zur Zukunft der Vergangenheit“ – oder wie History-Geschäftsführer Andreas Weinek es auf den Punkt bringt: „Er bietet rechtem Gedankengut mit Humor und Rhetorik unterhaltend die altersweise Stirn!“ – jeweils realisiert von Bulo und dessen Bewegtbildmöglichmacherei Gary Glotz. „Was liegt näher“, fragt also zu Recht History-Kommunikationschef Sebastian Wilhelmi, „als den Erfinder auch unseren dazugehörigen, kleinen Messeauftritt gestalten zu lassen?“ Auf diese Art animierte Besucher könnten sich einige der kurzen Animationsfilme vor Ort ansehen und sich anschließend „mit einem Denkanstoß ausgestattet wieder der Konferenz widmen“.

Bulo malt den Stand online

Der Zeichner sieht’s trotz drohendem Schweißausbruch gelassen: „Ist mal was anderes, im vollgekleckerten Malerkittel statt im Jacket am prominent besetzten Eröffnungstag rumzuhampeln. Aber am zweiten Tag lass ich mich dann hoffentlich ganz schick in der Astra-Lounge volllaufen – mit Kaffee und Orangensaft, versteht sich! Und am liebsten zusammen mit meinem Partner Markus von Luttitz und Emanuel Rotstein, dem ausführenden Produzenten bei History.“ Egal wo: History, Gary Glotz und Bulo freuen sich über spannende Begegnungen vor Ort. Das „Stören“ beim Arbeiten sei ausdrücklich erlaubt.

(Red) Fotos: History/Gary Glotz, Markus von Luttitz