Uli Potofski wird künftig seltener bei Sky zu sehen sein. Bereits vor rund einem Jahr setzte der Sender die Bundesliga-Show „Mein Stadion“ mit der TV-Moderatoren-Legende ab. Nun kam vor ein paar Wochen auch das Aus für seine Show „London Calling – die Wimbledon-WG“. Beim laufenden Tennisturnier ist Sky-Nachwuchshoffnung Yannick Erkenbrecher am Start, der sich nicht aus der WG, sondern von einer Position mit Blick auf die Spielfelder meldet. Damit gibt es keine spezielle Potofski-Sendung mehr bei den Unterföhringern.

Das Aus für den Let’s Dance-Abräumer? Nein, Potofski bleibt im Einsatz für Sky, allerdings nicht mehr mit einer eigenen Show. In der nächsten Fußball-Saison ist er weiter als Field-Reporter in den deutschen Stadien, außerdem wird er etliche Spiele der 1. und 2. Bundesliga kommentieren, so ein Sprecher des Senders zu Clap.

Clap besuchte vor ein paar Jahren den Drehort der sympatischen Sendung „Wimbledon-WG“. Etliche Tennis-Cracks gaben sich dort die Klinke in die Hand. Allerdings war den verwöhnten Top-Stars wie Novak Djokovic oder Serena Williams der Weg in die gar nicht so entfernte „Wimbeldon-WG“ doch zu weit. Wohl ein Grund für den Verzicht auf die Sendung.

 

Clap40_2012_Seite_1_600

 

Clap40_2012_Seite_2_600

Fotos/Text: Daniel Häuser